Aktuelles rund um den TV 1894 Simmershausen e.V.

 

Das Jahr 2019 wird für den TV sicher ein spannendes Jahr. Wie bereits allen bekannt sein dürfte, feiert der TV in 2019 sein großes Jubiläum.

Erste Simmershäuser Sommernacht ein voller Erfolg !!

 

 

Der TV feierte sein Jubiläum und hunderte Besucher kamen.

 

Nachdem erfreulich viele Mitglieder des TV am Freitag und Samstag bereits die Sporthalle und den Schulhof an der Grundschule zu einem Festplatz für unsere Gäste aufgebaut hatten, konnte am Samstagabend die Simmershäuser Sommernacht beginnen.

Bereits am frühen Abend war der Schulhof bei herrlichem Wetter gut gefüllt mit Gästen, die den Klängen des Musikzuges lauschten. Unter der Leitung von Mario Schirmer bot unser Musikzug einen Auszug aus seinem breiten Repertoire.

In einer ersten Pause wurden von der Abteilungsleitung zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft im Musikzug geehrt. Beeindruckend, dass darunter Menschen sind, die 40, 50 und gar 60 Jahre aktiv Musik im Musikzug machen. Echte Vorbilder.

 

In der zweiten Pause konnten dann die „führenden Köpfe“ im Musikzug ausgezeichnet werden. Edith Eberhardt und Michael Brüssler wurden mit der Verdienstnadel in Bronze für ihre Tätigkeit in der Abteilungsleitung ausgezeichnet.

Mit der goldenen Dirigentennadel wurden dann Mario Schirmer und noch einmal Edith Eberhardt für Ihre Verdienste als musikalischer Leiter und als Stabführerin durch den Vorstand geehrt.

 

Nachdem der Musikzug sein Programm beendet hatte, wurde es rockig.

 

Die Stage-Band, eine fünfköpfige Gruppe aus dem Raum Warburg legte mit ihrem Programm los und sie hielt, was der Slogan Rock der 60er und 70er Jahre versprach.

 

Bereits nach wenigen Minuten waren die ersten Gäste vor der Bühne und tanzten.

Mit einer tollen Songauswahl, toller Musik und einem Sänger, der hervorragende Interpretationen allseits bekannter Hits von AC/DC über Dire Straits, Queen bis zu den Rolling Stones hatte die Band sofort das Publikum im Bann. Man ist immer wieder erstaunt, dass nicht nur die „Mittelalten“ die Songs kennen und lieben, sondern auch sehr viele junge Leute, die zur Zeit dieser Lieder noch nicht geboren waren, voll darauf abfahren und abrocken.

 

Zwischenzeitlich waren hunderte fröhliche Menschen auf dem Schulhof. Nachdem es dunkel geworden war, kam auch die liebevolle Illumination mit Lampion, Kerzen und Lichterketten richtig gut zur Geltung.

Überall hörte man heraus, dass nicht nur die Veranstalter fasziniert waren von der Beteiligung, sondern auch die Gäste aus nah und fern erstaunt waren, wie viele Menschen hier –trotz HNA Klassik Open Air, Vellmarer Sommer im Park und vielen anderen Veranstaltungen in der Region- zusammengekommen waren.

 

Es passte einfach alles zusammen. Ein letzter lauer Sommerabend, toller Wein, leckere Crepes und Flammkuchen qualitativ hochwertiger Käse als Ergänzung zu gewohnt guter Wurst und Steaks und kühlem Bier. Da war für jeden etwas dabei. Dazu eine Band, die an diesem Abend genau den richtigen Ton getroffen hat.

 

Wir sagen an dieser Stelle Danke für Ihren Besuch und danken allen, die uns in jedweder Form unterstützt haben.

 

All denen, die durch etwas mehr Trubel im Dorf beeinträchtigt worden sind, sagen wir Danke für Ihr Verständnis.

125 Jahre TV -Nachlese Festwochenende Teil II

Am Sonntag den 1.9. haben die Vereinsakteure noch einmal alle „Register“ gezogen.

Nachdem die letzten sichtbaren Spuren an der schönen Location von der grandiosen  1. TV Sommernacht beseitigt waren -wobei diese bei so mancher Person nach den wenigen Stunden Schlaf doch noch deutlich zu sehen waren- und für die Gäste wiederhergerichtet war, startete der Vormittag mit einem gemeinsamen und sehr gut besuchten Gottesdienst in der Sporthalle mit Pfarrerin Frau Metzner.  Auch dies gehört in der Vereinsgemeinschaft mit dazu und ist insbesondere bei größeren Events auch Tradition und somit ein Stück Vereinsgeschichte.

Diesen zweiten Festtag an dem wohl vorerst letzten sehr warmen Sommerwochenende hatten die Verantwortlichen rein unter einen -Familientag- gestellt, wo der Festumzug der Höhepunkt aller stattgefundenen Jubiläumsveranstaltungen in 2019 sein sollte.

An dieser Stelle bedankt sich der Gesamtvorstand bei allen helfenden Händen und davon waren in diesem Geburtstagsjahr extrem viele gefragt und auch von Nöten. Hier kann man nicht genug ein großes DANKESCHÖN aussprechen, für die zahlreich geleisteten Arbeitsdienste sowie Schichten die alle samt für einen Erfolg der Veranstaltungen gesorgt haben. Das alles kann nur funktionieren, mit einer beständigen und harmonisch verlaufenden Vereinsgemeinschaft.

Ein reichhaltiges Mittagsangebot haben viele Gäste aber auch etliche Festzugsteilnehmer angenommen und so war der gesamte Bereich zwischen Haus der Begegnung, Schule und Sporthalle erneut gut besucht.                                     

Bis zu dem Start des Festumzuges hatten alle Besucher ausreichend Gelegenheit den Sonntagmittag bei nicht mehr so heißen Temperaturen angenehm zu genießen. Im Gegensatz zu den Akteuren des Umzuges, die sich so langsam auf den Weg machen mussten. 

Der Weg ist das Ziel, das haben sich auch die Umzugsteilnehmer mehrfach vorgesagt, denn der Festzugs- „Meister“ muss sich ja irgendetwas dabei gedacht haben den Aufstellungsort in die „flachauslaufende“ Bürgermeister-Franz-Str. zu legen?  Vom Schulhof her dort mit einem etwas angeregten Puls von 123 angekommen, waren bei diesem Anblick schnell alle Anstrengungen des Aufstieges vergessen.  Dort präsentierte sich ein aufgestellter Umzug der sich echt sehen lassen konnte. Kein Aufwand war den Teilnehmern zu groß, da wurden Fußgruppen farbenprächtig geschmückt, Festwagen liebevoll gestaltet und verziert, wirklich sich ideenvoll mit dem Motto -Früher bis Heute- beschäftigt. Hier zu sagen: Das hat der Ort/ Region schon sehr lange in dieser Form und Art nicht mehr gesehen, ist nicht übertrieben. Und davon haben sich auch jede Menge Besucher entlang den Straßen der Festzugsstrecke überzeugen können.  An dieser Stelle möchten wir ebenfalls Danke sagen. Danke für die schönen präsentierten Motivwagen, die stimmungsvoll gelaunten Fußgruppen, für die begleiteten Musikgruppen sowie für die Teilnahme an diesem schönen und so gelungenen Umzug.

Angeführt von den Vorstandsmitgliedern des Turnverein 1894 Simmershausen e.V. sowie in Begleitung des Bürgermeisters von Fuldatal Herrn Karsten Schreiber setzte sich der Umzug mit weit über 400 Personen gegen 14 Uhr in Bewegung. Aufgrund der momentan anhaltenden Straßenbaustellen die sich kompl. über die Ortsdurchfahrtsstraße beläuft, konnte lediglich ein Streckenverlauf für den oberen Ortsbereich gewählt werden. Ein farbenfroher Umzug schlängelte sich durch den Ort und erfreute Anwohner und Gäste.

Nachdem alle Teilnehmergruppen sowie zahlreiche Zuschauer am Haus der Begegnung angekommen waren, wurde in die Sporthalle eingezogen wo insbesondere die Fußgruppen die Gelegenheit gerne nutzten sich nach dem Marsch etwas zu regenerieren.

Proppevoll und bis auf den letzten Sitzplatz belegt haben die Besucher die Sporthalle gefüllt. Das riesengroß aufgebaute Kuchenbuffet war hier sicher auch ein Magnet und gehört natürlich zu so einem Nachmittag dazu, die zuvor samt alle selber gebacken wurden. Auch hier vielen Dank für diese Bereitstellung an Alle backenden Hände.

Der Nachmittag konnte mit allem was dazu gehört harmonisch genossen werden, wobei sich abwechselnd die teilnehmenden Musik- und Spielmannszüge den Gästen musikalisch vorgestellt haben. Der Musikzug des TV hatte ebenfalls diese Gelegenheit gerne wahrgenommen und bis zum Ausklang der Veranstaltung für Unterhaltung gesorgt.                                                                                                                

So ging gesamt gesehen ein sehr schönes Wochenende vorüber mit schönen Eindrücken, gute Gespräche und sehr guter Stimmung.

Auch an dieser Stelle möchte sich der Vorstand bei allen Gästen, Mitwirkenden und ausführenden herzlich bedanken.                                                                            

Das war eine echt tolle Veranstaltung.   Der Dank geht gleichermaßen an die Schulleitung der Grundschule, an die Gemeinde-verwaltung, den Landkreis und auch an alle Nachbarn.

Der Vorstand

 

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres laden wir Sie schon jetzt gerne für den 20. Oktober ein, wo der der TV auf dem Freizeitgelände der Schneeganshütte den Baum des Jahres pflanzen wird.

Hinweis für alle Mitglieder

 

Alle Mitglieder werden gebeten, Adressänderungen und Änderungen in den Bankverbindungen umgehend dem Vorstand mitzuteilen um unnötige Probleme und Kosten bei dem Beitragseinzug zu vermeiden.